Alle Agenturen sind gleich

Michael Sebel

…bis auf die, die man gerade kennen gelernt hat. Ich wandle eine Aussage ein wenig ab, welche die Schauspielerin Mae West vor rund 100 Jahren machte: Sie sprach allerdings über Männer. Nein, nicht alle Agenturen sind gleich. Wir sind anders – und das mit Erfolg: Unsere Kunden sind langfristig zufrieden mit uns.

E-Mails wie dieses kriegen wir relativ oft:

Wir haben mit der Agentur XY eine Website umgesetzt. Nun will sie aber keine neuen Funktionen umsetzen (das ginge angeblich nicht!), bietet keinen Support oder Betreuung an. Auf Mails antworten sie auch nicht mehr. Könnt ihr uns helfen?

Gerade wenn es um WordPress geht, scheint es viele Agenturen zu geben, welche mit ein paar Plugins und gekauften Themes eine Website erstellen und den Kunden dann damit alleine lassen. Schnelles Geld, einfach und risikofrei. Denn für die Agentur heisst das:

  1. Keine WordPress-Updates. Das kann bei Hauptversionen durchaus mal Arbeit verursachen. (Im Hinblick auf WordPress 5.0 sogar sehr viel Arbeit.)
  2. Keine Plugin-Updates. Je mehr Plugins miteinander verzahnt sind, desto höher die Chance, dass nach nur einem Update Funktionen komplett verloren gehen. Für den Kunden vielleicht sehr wichtige Funktionen!
  3. Kein Support, keine Weiterentwicklung. Also kein Risiko, noch irgendwas falsch zu machen. Super!

Das Risiko liegt bei dieser Strategie beim Kunden. Für ihn geht das nämlich nur kurzzeitig auf.

Viele Agenturen meinen es mit WordPress nicht ernst

Ich schüttle jedesmal den Kopf, wenn ich diese verzweifelten E-Mails lese. Aber auch, wenn ich mir danach die Umsetzung der betreffenden Websites anschaue.

Nicht selten sind dabei sogar bekannte Agenturen die Urheber. WordPress ist bei vielen grossen Agenturen keine Kernkompetenz, sondern eher ein Lückenfüller zwischen anderen grossen Projekten.

Nicht alle Agenturen denken so: Sei ehrlich und nett.

Sind alle Agenturen so schlimm?

Nein. Längst nicht alle Agenturen legen dieses nachlässige Verhalten an den Tag. Als ich comotive gründete, wollte ich genau das anders machen. Ein Kunde ist und bleibt nach dem Projekt genauso wichtig wie während dem Projekt. Jede E-Mail wird beantwortet, so schnell es geht, und jedes Problem wird mit hoher Priorität gelöst.

Für uns ist es fundamental, dass wir uns nur auf ein System konzentrieren und darin Experten sind. So stellen wir sicher, dass wir auf diesem CMS – WordPress – nur die beste Qualität liefern. Und damit ist für uns auch klar: Die oben genannten drei Punkte (WordPress- und Plugin-Updates sowie Support/Weiterentwicklung) gehören zur langfristigen Kundenbeziehung dazu.

Gerade in Bezug auf WordPress fürchten sich viele Agenturen vor den „Kosten“, die das verursacht. Mit zu wenig Erfahrung oder einer unzureichenden Software-Strategie passiert es tatsächlich schnell, dass man mehr Support leistet, Updates fährt und Probleme löst, als neue Projekte umzusetzen.

Bei uns ist das Gegenteil der Fall:

Wir geben unseren Kunden schon vor dem Projekt das Versprechen, dass wir uns langfristig um ihre Website kümmern und sie technisch auf dem neusten Stand halten. Ohne versteckte Kosten, zum monatlichen Fixpreis.

Wir verzichten auf Lock-In und Vertragsbindung, weil wir von unserer Arbeit überzeugt sind. Unser wichtigstes Ziel ist, dass sich ihre Investition auf lange Frist auszahlt und nicht nach Auszahlung lange frustet.

Kontinuierlicher Support zum Fixpreis

Wir betreuen aktuell knapp einhundert Websites. Hosting, Backup/Restore, Skalierung, Plugin- und WordPress-(Haupt-)Updates inklusive zum Fixpreis. Zu einem sehr vernünftigen Fixpreis, wage ich zu behaupten. Wir schaffen es mit nur drei Mitarbeitenden, für alle Kunden da zu sein und schnell zu reagieren. Egal, ob ein Problem vorliegt oder nur eine Frage.

Damit dieser Support über lange Zeit möglich und erschwinglich ist, halten wir unsere Technik simpel und agil. Administrative oder wiederkehrende Arbeiten automatisieren wir. Durch wenig Abhängigkeiten zu Drittherstellern ist es uns auch möglich, Ihre Website flexibel zu erweitern. Bisher konnten wir noch jeden Wunsch erfüllen.

Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt für einen neuen Web-Auftritt.

Mehr darüber haben wir für Sie in unserem kostenlosen Whitepaper zusammengestellt.

Jetzt herunterladen

Plugins schaffen Probleme.

WordPress ist geradezu prädestiniert dazu, sich als Agentur von unzähligen Drittherstellern abhängig zu machen. Es gibt tausende kostenlose und käufliche Themes. Ein „Theme“ kann man sich wie das Gerüst einer Website vorstellen. Damit kann man nahezu ohne zu programmieren schöne Inhalte erstellen, es braucht nur noch den nötigen Funken Kreativität.

Zu den Themes, dem Gesamtgerüst der Website, kommen kleinere Bau-Elemente: die Plugins. Rund 55’000 Plugins stehen für alle möglichen Anwendungen zur Wahl – von Anti-Spam über Event-Kalender bis hin zu Google Maps und Übersetzungs-Tool.

Das macht es nicht besser: Man ist abhängig von diversen Drittentwicklern. Gerade wenn man die Funktionalität von mehreren Plugins kombiniert und dann noch seinen eigenen Pfeffer darunter mischt. Zur Abhängigkeit kommt die fehlende Flexibilität von Plugins: Oft lässt sich ihre Funktion kaum anpassen. So stimmt die Aussage „Das geht nicht“ leider tatsächlich öfter, als man denkt.

Ich kann nur für die paar Installationen reden, die wir aufgrund verzweifelter E-Mails analysiert haben: Wir fanden in fünf Websites total 43 unterschiedliche Plugins von 39 unterschiedlichen Entwicklern. Wenn wir auch so arbeiten würden, wären wir sicher von 100 bis 150 Entwicklern abhängig.

Bei unseren eigenen Entwicklungen musste ich sowas noch nie sagen.

Wie funktioniert unsere Strategie?

Wir haben von Anfang an eine komplett andere Strategie gewählt. Heute nach über drei Jahren kann ich behaupten, dass sie sich bewährt hat. Wie genau funktioniert also die Software-Strategie von comotive?

Keine Umhänge oder eher: Keine Plugins!

Keine Capes! – So vehement, wie die Schneiderin aus dem Film „Incredibles“ ihre Meinung zu Superhelden-Umhängen vertritt, vertreten wir unsere Meinung zu Plugins und Themes. Keine Plugins und vorfabrizierten Themes!

Wir sind, da wir nur sehr wenige Plugins von Dritten nutzen, sehr unabhängig (oder agil, oder flexibel, wie man’s nennen will). WooCommerce, WordPress SEO by Yoast und etwa Polylang befinden sich in unserem Plugin-Arsenal. Denn klar, es gibt auch bei uns Dinge, die machen wir nicht selbst. Aber diese Plugins sind alle flexibel: Ihre Funktionalität kann an den wichtigsten Stellen den Bedürfnissen angepasst werden. Zudem werden sie von namhaften Firmen entwickelt und der Support lässt bei Notfällen wenig zu wünschen übrig.

Nun gibt es aber einen weiteren Punkt, der sehr wichtig ist:

Alle Websites auf dem gleichen Stand

Wenn ich an WordCamps (Meetups, bei denen es spezifisch um WordPress geht) vom comotive-Konzept erzähle, sagen immer alle: „Das geht doch gar nicht“. Alle Websites up to date halten mit einer so kleinen Firma.

Ich kann es kurz machen: Doch.

Jede einzelne WordPress-Installation, die von uns betreut wird, läuft mit den exakt gleichen Plugins in der gleichen Version. Auch die WordPress-Version ist überall dieselbe. Selbst Hauptversionen werden in einer Nacht für alle Kunden ausgerollt. Dem gehen allerdings immer ein paar Wochen Tests und Software-Anpassungen voraus.

Für das nächste WordPress-Update 5.0 wird das durch den neuen Editor „Gutenberg“ eine etwas grössere Kiste. Aber wir halten unser Versprechen: Everyone gets 5.0! Und das ohne Mehrkosten.

Ein System für alle Anwender

Das funktioniert, weil wir für alle unsere Websites mit dem gleichen System arbeiten.

Wir haben Programmierwerkzeuge aufgebaut, mit welchen wir simple bis komplexe Websites entwickeln können. Je nach Anforderungen aktivieren und konfigurieren wir nur diejenigen Funktionen, die gebraucht werden. Das Entwickler-Plugin ist dabei Open Source, das heisst, das Rezept ist nicht geheim: Sollte mal jemand nicht mehr zufrieden sein mit uns, läuft ein von uns entwickeltes WordPress-Theme auf jedem beliebigen Hosting weiter. Transfer und Installation geht in einem solchen Fall (den wir aber noch nie hatten!) auf uns.

Zeit, Geld und Nerven sparen

Das alles spart Zeit, Nerven und hält unser Betriebsrisiko gering. Diesen Vorteil können wir am Ende des Tages unseren Kunden zu Gute kommen lassen.

Gleichzeitig kann ein Kunde darauf vertrauen, dass er einen zuverlässigen Partner an der Seite hat, der allzeit bereit ist.

Wir sind der richtige Partner für Ihr Projekt.

Unsere Website-Pakete bieten für jedes Projekt und Budget die passenden Möglichkeiten.

Jetzt unsere Angebote ansehen