HTTPS für alle: Wie wir unseren Kunden kostenlos zu sicheren Websites verhelfen

Michael Sebel

lets-encryptIn den nächsten Monaten stellen wir Websites unserer Kunden auf HTTPS um. Das bedeutet mehr Sicherheit für Website und Besucher – kostenlos und ohne Aufwand für unsere Kunden.

Das kleine Schloss mit grosser Wirkung

Mit HTTPS werden Daten, die auf einer Website eingegeben werden, verschlüsselt übertragen. Wenn also Nutzer Formulare ausfüllen oder Passwörter eingeben, können sie nicht mehr von Dritten «abgehört» werden. Auf HTTPS umzustellen ist teuer und aufwändig – wie können wir das gratis anbieten? Ganz einfach: Die Let’s Encrypt-Initiative gibt die notwendigen Sicherheitszertifikate kostenlos ab. Zudem wurde die Technik automatisiert, manuelle Änderungen an der Website fallen weg. Firmensponsoren wie Google finanzieren die Initiative.

Was ändert sich?

An der Arbeit mit dem CMS ändert sich für die Nutzer nichts. Einzig die Daten, insbesondere Login-Daten, werden neu verschlüsselt an unsere Systeme übertragen. Wir werden vor jeder Umstellung rechtzeitig informieren. Nach der Umstellung wird in der Adressleiste des Browsers das kleine Schlösschen-Symbol angezeigt werden.

Den Besuchern gefällt das. Und Google auch.

Alle finden HTTPS gut! Website-Besucher schätzen Sicherheit; das weiss auch Google. Der Suchmaschinen-Algorithmus neigt deshalb dazu, Websites mit Zertifikat und Verschlüsselung etwas besser zu bewerten. Ausserdem machen wir uns im Dezember daran, die Ladezeiten verschlüsselter Websites weiter zu verkürzen. Denn Besucher und Google mögen nicht nur sichere, sondern auch schnelle Websites.